Skip to main content

Wie ein Abend in Münsterschwarzach das Leben einer jungen Frau veränderte

Nina Brunetto berichtete von ihrem (Um-)Weg zum Glauben

Nach der Begrüßung richtete sich Abt Michael an die Zuhörinnen und Zuhörer. Er erklärte die Hintergründe des damaligen Abends, welcher im Rahmen der Münsterschwarzacher Büchertage 2023 stattfand. Anschließend las Nina Brunetto Auszüge aus ihrem Buch, die immer wieder mit Impulsen des Abts unterstützt wurden. Mit verschiedensten Momenten wie etwa aus der Schulzeit, von ihren Großeltern oder aus der privaten Wohnung inkl. Hausaltar, zog die junge Autorin die Anwesenden schnell in ihren Bann. Weiter berichtete sie von mehreren Glaubensmomente und verwies auf die bekannte Geschichte „Spuren im Sand“. Auch der erste Kontakt mit der Kirche sowie ihre Taufe durften hierbei nicht fehlen.

Beim letzten BuchBesuch vor der Sommerpause waren nochmal alle Plätze in der Klosterbuchhandlung Buch und Kunst im Klosterhof Münsterschwarzach besetzt. Nina Brunetto sprach zusammen mit Abt Michael Reepen über ihr erstes Buch „Dinner mit dem Abt“. Darin schildert die neue Autorin im Vier-Türme-Verlag ihre Glaubensreise und wie sie bei einer Einladung zum Abendessen in Münsterschwarzach unerwartet ihren Platz neben dem Abt des Klosters fand. Das anschließende Gespräch zwischen den beiden wird zu einem echten Wendepunkt in ihrem Leben.

Zum Abschluss gab es noch viele Fragen aus dem Publikum, welches noch mehr zu den Hintergründen ihrer Glaubensreise erfahren wollte. Abt Michael lobte am Ende die ehrliche Schilderung Brunettos im Buch, was ihn beim Lesen sehr berührt hat. Bruder Ansgar Stüfe, Verlagsleiter des Vier-Türme-Verlags und an diesem Abend im Publikum, stellte fest, dass „Dinner mit dem Abt“ anregt, den eigenen Glaubensweg nochmals zu reflektieren und über besondere Momente nachzudenken. Ein persönliches und ehrliches Buch über den ungewöhnlichen Weg einer jungen Frau von der überzeugten Atheistin zur engagierten Christin.

Nach der Veranstaltung stand die Autorin noch für ein persönliches Gespräch bereit, signierte Bücher und machte Fotos mit den Leserinnen und Lesern.

Zum Buch im Onlineshop