Erinnerungen an Henri Nouwen

Erinnerungen an Henri Nouwen
16,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

    14,5 x 22 cm, 160 Seiten, gebunden
  • 978-3-89680-553-9
Henri Nouwen war nicht nur einer der großen christlichen Schriftsteller unserer Zeit,... mehr
Anlässlich des 80. Geburtstages: Das sehr persönliche Porträt über den christlichen Star-Autor

Henri Nouwen war nicht nur einer der großen christlichen Schriftsteller unserer Zeit, sondern ein Mensch mit Sehnsucht nach einer Kirche, die wirkliche Gemeinschaft lebt.

Der Aussteiger, der seine Universitätskarriere für ein Leben mit Behinderten aufgab, wurde von vielen aufgrund seiner konsequenten Hinwendung zu Gott bewundert.

2012 wäre Henri Nouwen 80 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass erinnert sich sein persönlicher Freund und Seelenverwandter, Wunibald Müller, an diesen besonderen Menschen.

Weiterführende Links zu "Erinnerungen an Henri Nouwen"
Aus dem Vorwort: Im Januar 2012 wäre Henri Nouwen achtzig Jahre alt geworden. Vor... mehr

Aus dem Vorwort:

Im Januar 2012 wäre Henri Nouwen achtzig Jahre alt geworden. Vor über fünfzehn Jahren starb er infolge eines Herzinfarktes. Beides sind Anlässe, sich Henri Nouwens zu erinnern, ihn gleichsam auferstehen und lebendig werden zu lassen. Denn Henri Nouwen hat zu Lebzeiten mit dem, was er geschrieben hat, vielen Menschen geholfen, die auf der Suche nach Gott sind, die sich als ungeliebt erleben oder die um die richtige Einstellung zur Kirche ringen. Er fehlt uns heute, vielleicht gerade deswegen, weil wir ihn heute nicht weniger bräuchten als vor fünfzehn Jahren. (…) In diesem Buch möchte ich Henri Nouwen auferstehen lassen. Er soll zur Sprache kommen und in unser Bewusstsein gerückt werden.

Aus dem Kapitel „Der Heiler“:

Henri Nouwen war sich seiner Schwachheit, seiner Unzulänglichkeit, seiner Verwundbarkeit und Erbarmungswürdigkeit bewusst. Sehr eindrücklich beschreibt er das anhand der Erfahrungen, die er bei seiner Arbeit mit behinderten Menschen in der Arche machte.(…) In seinem Buch Adam und ich: Eine ungewöhnliche Freundschaft schreibt er darüber: Das Leben in der Nähe zu Adam und den anderen brachte mich auch meinen eigenen Verwundungen näher. Während es zuerst ziemlich klar schien, wer behindert war und wer nicht, ließ das tägliche gemeinsame Leben die Grenzen verschwimmen…

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Erinnerungen an Henri Nouwen"
Ihr Kommentar
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen