Dominikus Trautner

domi-017_r1-swP. Dominikus Trautner OSB ist der Abteiorganist und stellvertretende Kantor der Benediktinerabtei Münsterschwarzach, in die er 1978 eingetreten ist. Er studierte Theologie und Kirchenmusik in Würzburg.

Seine Orgelausbildung erhielt er bei den Professoren Egidius Doll, Günther Kaunzinger und Rosalinde Haas. An der Musikhochschule München absolviert er ein Spezialstudium in Gregorianik bei Prof. Dr. Johannes Gröschl, außerdem besuchte er Meisterkurse bei Daniel Roth, Marie-Claire Alain, Albert de Clerk, Jon Laukvik und Harald Vogel. 1985 wurde Dominikus Trautner zum Priester geweiht.

Im Kloster übt er als Leiter von Exerzitien auch seelsorgerische Tätigkeiten aus. 1997 war er Organisator und Tagungsleiter der Internationalen Orgeltagung der Gesellschaft für Orgelfreunde in Würzburg, er leitet darüber hinaus auch die Abteikonzerte in Münsterschwarzach.

An den Musikhochschulen in Würzburg und Frankfurt ist er als Dozent für Gregorianik tätig. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn in viele Länder Europas, aber auch nach Israel, Südamerika und Afrika. Von ihm stammen mehrere CD-Einspielungen, z.B. an der historischen Walcker-Orgel des Mariendomes in Riga und an der Münsterschwarzacher Klais-Orgel.

P. Dominikus Trautner OSB ist der Abteiorganist und stellvertretende Kantor der Benediktinerabtei Münsterschwarzach, in die er 1978 eingetreten ist. Er studierte Theologie und Kirchenmusik in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dominikus Trautner

domi-017_r1-swP. Dominikus Trautner OSB ist der Abteiorganist und stellvertretende Kantor der Benediktinerabtei Münsterschwarzach, in die er 1978 eingetreten ist. Er studierte Theologie und Kirchenmusik in Würzburg.

Seine Orgelausbildung erhielt er bei den Professoren Egidius Doll, Günther Kaunzinger und Rosalinde Haas. An der Musikhochschule München absolviert er ein Spezialstudium in Gregorianik bei Prof. Dr. Johannes Gröschl, außerdem besuchte er Meisterkurse bei Daniel Roth, Marie-Claire Alain, Albert de Clerk, Jon Laukvik und Harald Vogel. 1985 wurde Dominikus Trautner zum Priester geweiht.

Im Kloster übt er als Leiter von Exerzitien auch seelsorgerische Tätigkeiten aus. 1997 war er Organisator und Tagungsleiter der Internationalen Orgeltagung der Gesellschaft für Orgelfreunde in Würzburg, er leitet darüber hinaus auch die Abteikonzerte in Münsterschwarzach.

An den Musikhochschulen in Würzburg und Frankfurt ist er als Dozent für Gregorianik tätig. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn in viele Länder Europas, aber auch nach Israel, Südamerika und Afrika. Von ihm stammen mehrere CD-Einspielungen, z.B. an der historischen Walcker-Orgel des Mariendomes in Riga und an der Münsterschwarzacher Klais-Orgel.

Filter schließen
  •  
von bis
2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Orgelmusik zum Abend
Orgelmusik zum Abend
Ein Tag geht zu Ende, für viele mag er arbeitsreich und gehetzt, für manche voller Erlebnisse und Begegnungen gewesen sein. Was immer der Tag an Gutem oder Schlechtem gebracht hat: Am Abend lehnen wir uns zurück und lassen die Bilder und...
14,90 € *
Orgelmeditation für die Fastenzeit
Orgelmeditation für die Fastenzeit
Bekannte Melodien der Fasten- und Passionszeit und meditative Orgelstücke, die zum Innehalten und zugleich zur Vorfreude auf den Frühling einladen. Die Zeit nach Faschingsdienstag – das bedeutet für viele Verzicht auf Fernsehen, Rauchen...
14,90 € *
Orgelmeditation
Orgelmeditation
Als Instrument symbolisiert die Orgel die Vielfalt menschlichen Lebens. Besonders die leisen Töne und feinen Melodien können menschlichen Stimmungen und Befindlichkeiten Ausdruck geben. Dominikus Trautner spielt seine Zuhörer einfühlsam...
16,90 € *
2 von 2
Zuletzt angesehen