Wie Stress belebend wirken kann

Pater Fidelis Ruppert, ehemaliger Abt des Klosters Münsterschwarzach und selbst Autor im Vier-Türme-Verlag, hielt am Sonntag, den 4. Februar, die Predigt in der Abteikirche. Der Predigttext über den Aufbruch Jesu mit seinen Jüngern aus Kafarnaum stammt aus dem Markusevangelium 1, 29–39.

Eindrücklich verknüpfte der Altabt den Text mit den ganz konkreten Lebenserfahrungen moderner Christen. Für ihn beschreiben die Ereignisse – der Rückzug Jesu und sein anschließender Tatendrang – die besondere Wirkung von Stille und Hektik im Leben. Dabei ist es wichtig, nicht auf ihren Gegensatz zu beharren oder das eine über das andere zu stellen. So können wir nicht nur die Momenten der Ruhe, sondern gerade auch die Herausforderungen des Alltags als belebende Quellen der Kraft begreifen: Als Augenblicke, in denen wir mit Gott in Berührung kommen und seine Stärke auf uns übergehen kann.

Ein Thema, das, so Pater Fidelis, sein Mitbruder Pater Anselm Grün auf eine spannende und inspirierende Weise in seinem Buch „Leben – nicht nur am Wochenende“ aufgreift und verständlich macht.

Mit einem abschließenden Segen entließ Pater Fidelis Ruppert die Gemeinde in einen ruhigen Sonntag und eine lebendige Woche.

Lesen Sie hier die ganze Predigt von Pater Fidelis Ruppert

Tags: Predigten

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.