Gewalt in der Bibel - Eine Überprüfung unseres Gottesbildes

Münsterschwarzacher Kleinschriften

Gewalt in der Bibel - Eine Überprüfung unseres Gottesbildes
6,60 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

    108 Seiten, broschiert, 10,5 x 18,5 cm, Münsterschwarzacher Kleinschriften Band 134
  • 978-3-87868-634-7
Die Bibel steckt voller Gewalt, Gott selbst wird in ihr oft als gewalttätig und aggressiv... mehr
"Mein ist die Rache"

Die Bibel steckt voller Gewalt, Gott selbst wird in ihr oft als gewalttätig und aggressiv beschrieben. Sogar aus dem Munde Jesu gibt es Bilder von brutaler Härte.

Religiös motivierte Gewalt ist heute verstörender denn je. Die Gewalt in den heiligen Texten der eigenen Religion zu verdrängen, ist deshalb eine häufige und verständliche Reaktion. Sie führt jedoch in eine Sackgasse.

Klaus-Stefan Krieger zeigt Wege auf, wie Bibelleser gerade heute mit solchen Texten umgehen können. Er betrachtet die biblischen Texte in ihrem Entstehungskontext und stellt die Situation ihrer Autoren dar, die in Gott beispielsweise jemanden sahen, der Partei ergriff und mit allen Mitteln für Gerechtigkeit kämpfte. Dabei geht es Krieger auch darum, unser eigenes Gottesbild auf den Prüfstand zu stellen. Wenn Gott nicht so ist, wie ich ihn haben will, muss ich vielleicht zuerst meine eigene Bequemlichkeit in Frage stellen.

Durch die Beschäftigung mit den Textstellen, die uns eher weniger behagen, können wir zu einer tieferen Erkenntnis über das Wesen des Gottes der Liebe gelangen.

Weiterführende Links zu "Gewalt in der Bibel - Eine Überprüfung unseres Gottesbildes"
Aus dem Klappentext: Die  Bibel steckt voller Gewalt. In vielen Texten ist Gott selbst... mehr

Aus dem Klappentext:

Die  Bibel steckt voller Gewalt. In vielen Texten ist Gott selbst aggressiv. Wie können wir gerade heute damit umgehen, wenn wir diese Texte nicht einfach nur verdrängen wollen?
Der Autor deutet den historischen Kontext der biblischen Texte und zeigt, welche Gottesbilder hinter ihnen stehen. So wird u. a. deutlich, dass Gott für die Autoren der Bibel einer war, der mit allen Mitteln für Gerechtigkeit kämpft, gleichzeitig aber von den Menschen den Verzicht auf eigene Gewalt verlangt.

Mariastein „Der Autor führt behutsam und klug an die Problematik der biblischen... mehr

Mariastein
„Der Autor führt behutsam und klug an die Problematik der biblischen Texte heran.“ 

Zeitzeichen
„Da Krieger auch Journalist ist, ist ein Buch entstanden, das auch Nichttheologen gut lesen (...) können.“
 
Buchprofile
„Für ein breiteres Publikum zu empfehlen.“ 

Bibel und Kirche | 4/2006
"In der gegebenen Kürze des Büchleins gelingt es Krieger hervorragend, (...) Verstehenshilfe zu geben."

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gewalt in der Bibel - Eine Überprüfung unseres Gottesbildes"
Ihr Kommentar
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen