Das Kreuz - Bild des erlösten Menschen

Münsterschwarzacher Kleinschriften

Das Kreuz - Bild des erlösten Menschen
7,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

    129 Seiten, broschiert, 10,5 x 18,5 cm, Münsterschwarzacher Kleinschriften Band 99
  • 978-3-87868-574-6
Das Kruzifixurteil der deutschen Verfassungsrichter hat wie kaum ein anderes die Gemüter... mehr
Eine Entgegnung auf das Kruzifixurteil

Das Kruzifixurteil der deutschen Verfassungsrichter hat wie kaum ein anderes die Gemüter erhitzt. Anselm Grün widerspricht dem theologischen Teil der Urteilsbegründung und setzt diesem seine eigene Deutung der Kreuzsymbolik entgegen.

Seit gut 30 Jahren, seit der Zeit seines Theologiestudiums, hat sich Anselm Grün mit dem Kreuz befasst und ist den Fragen nachgegangen, warum wir das Kreuz so verehren und weshalb wir unsere Erlösung ausgerechnet am Kreuz festmachen. Zum Thema der Erlösung durch das Kreuz bei Karl Rahner hat der Benediktiner promoviert.

In diesem Buch analysiert Anselm Grün das Symbol des Kreuzes und seine Bedeutung in der frühen Kirche, in der Bibel, in der modernen Welt und in anderen Kulturkreisen. Bei der theologischen Deutung kommen neben Karl Rahner auch andere Ansätze zu Wort, hinzu treten psychologische, politische und soziologische Gesichtspunkte.

Weiterführende Links zu "Das Kreuz - Bild des erlösten Menschen"
Aus der Einleitung: (...) Viele werfen dem Christentum vor, es habe mit dem Symbol des... mehr

Aus der Einleitung:

(...) Viele werfen dem Christentum vor, es habe mit dem Symbol des Kreuzes einseitig das Leiden verherrlicht. Es tue der Seele nicht gut, durch das Kreuz mit den unangenehmen Seiten des Lebens konfrontiert zu werden. Da seien doch die heilsamen Bilder im Buddhismus oder Hinduismus, die Bilder der Sonne und des Mondes, Bilder von Schöpfung und Bilder des ausgelassenen Tanzes angenehmer. Das Kreuz provoziert die Gemüter heute wohl genauso wie damals vor zweitausend Jahren, als die Christen es wagten, das Kreuz in den Mittelpunkt zu stellen, das für die Römer Zeichen der grausamsten Todesstrafe war, das die Antike kannte. Doch die Christen dachten im Symbol des Kreuzes nicht nur an das Leiden Jesu, sondern sie griffen mit diesem Symbol die Ursehnsüchte der Menschen auf, die sie mit dem Kreuz verbanden. Denn das Kreuz war in vielen Religionen zum Ursymbol des Heils geworden. Das Kreuz, das alle Gegensätze miteinander verbindet, war in Ägypten, in Indien, in Persien und in vielen anderen Kulturen und Religionen ein Symbol der Einheit aller Gegensätze und damit ein Heilssymbol.

(...) Ich möchte mich vielmehr auf die theologische, psychologische und symbolische Bedeutung des Kreuzes beschränken. Was hat uns das Kreuz zu sagen, mit dem wir unsere Häuser schmücken, und die wir uns um den Hals hängen, mit der wir uns täglich bezeichnen, und das wir auch als Segen über andere Menschen sprechen?

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Das Kreuz - Bild des erlösten Menschen"
Ihr Kommentar
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Gott los werden? - Wenn Glaube und Unglaube sich umarmen
Tomas Halik, Anselm Grün, Winfried Nonhoff (Hg.)
Gott los werden? - Wenn Glaube und Unglaube...
19,99 € *
Gescheitert? Deine Chance! - Wenn Lebensentwürfe zerbrechen
Anselm Grün. Ramona Robben
Gescheitert? Deine Chance! - Wenn...
9,95 € *
Zuletzt angesehen