Ein Mönch zum Verlosen

Donnerstag, den 19.09.2019, lädt die Buchhandlung Vatterodt aus Vechta zu einem Vortragsabend mit Pater Zacharias Heyes ein. Der Benediktinermönch und Autor wird über die heilsame Wirkung von Ritualen im Alltag sprechen. Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im St. Antoniushaus Vechta statt. Die Eintrittskarten für 8,00 €  sind in der Buchhandlung Vatterodt und am Veranstaltungsort St. Antoniushaus erhältlich. Der Erlös aus den Einnahmen soll an die Mutter-Kind-Gruppe der JVA Vechta gespendet werden.

Als Mönch in der unterfränkischen Benediktinerabtei  Münsterschwarzach gibt Zacharias Heyes vor allem Kurse und Seminare im Gästehaus des Klosters und ist oft als Notfallseelsorger im Bereich Kitzingen im Einsatz. Zudem hält er seine Erfahrungen in seinen Büchern fest, die im Vier-Türme-Verlag veröffentlicht werden.

Dass er nun eine Lesung in Vechta hält, ist dem Losglück geschuldet. Der Vier-Türme-Verlag, in dem seine Bücher erscheinen, hatte einen Vortragsabend mit ihm zur Verlosung ausgeschrieben. Die Gewinner: die Buchhandlung Vatterodt aus Vechta.

„Ein echter Glücksgriff“, freut sich Inhaberin Elisabeth Vatterodt, „sonst habe ich bei Gewinnspielen kein glückliches Händchen.“

Zentraler Aspekt des Abends soll die heilsame Wirkung von Ritualen sein. Für ihn als Mönch, dessen Leben von vielen Ritualen geprägt wird, ein wichtiges und allgegenwärtiges Thema. Er ist sich sicher, dass es gerade durch Rituale gelingen kann, das Leben freier und mutiger zu gestalten. In seinem Vortrag will er die Zuhörerinnen und Zuhörer ermutigen, ganz eigene Rituale für den persönlichen Alltag zu entdecken.

Eintrittskarten können in der Buchhandlung Vatterodt und im St. Antoniushaus erworben werden. Das Buch zum Thema „Selbst verständlich. Wie Rituale helfen, wieder bei sich anzukommen“ ist im Onlineshop des Verlags erhältlich.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.