Die Schöpfung bewahren – Verantwortung übernehmen

Welche Verantwortung tragen wir als Christen gegenüber unserer Umwelt? Wie können wir den Schöpfungsauftrag Gottes begreifen? Was können wir konkret tun, damit wir unseren Kindern eine lebenswerte Welt hinterlassen?

All diesen Fragen können wir uns – vor allem angesichts der immer verheerenderen Auswirkungen des Klimawandels – nicht länger entziehen. Als Verantwortlicher des Energieprojekts der Abtei Münsterschwarzach geht Pater Christoph Gerhard, Cellerar und wirtschaftlicher Leiter, bereits seit Jahren mit gutem Beispiel voran. Vehement setzt sich der 53-jährige für einen zukunftsfähigen Umweltschutz ein und ist ein gerngesehener Gastredner zu diesem Thema.

Beim Neujahrsempfang der Grünen des Kreisverbands Würzburg-Land am 12. Januar 2018 sprach Pater Christoph vor rund 150 Vertretern aus Politik, Kultur und Wirtschaft über die Herausforderungen, aber auch die Chancen und Möglichkeiten einer nachhaltigen Umweltpolitik. Vor dem Hintergrund seines eigenen Engagements sowie der benediktinischen Tradition der Nachhaltigkeit und Achtsamkeit machte er deutlich, dass jeder einzelne Verantwortung übernehmen und einen wichtigen Beitrag leisten kann. Denn eines ist gewiss: Gott hat uns seine Schöpfung anvertraut, um sie zu schützen und zu bewahren.

Weitere Termine von Pater Christoph

Erfahren Sie hier mehr über Pater Christoph 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.