...und dein Leben blüht auf - ein meditatives Mitsingkonzert mit Matthias E. Gahr

Psalmen – für viele Menschen klingt das Wort sperrig und angestaubt, erinnert es sie doch an stures Auswendiglernen während eines allzu oft ziemlich trockenen Religionsunterrichts.

Welche Kraft und Weisheit aber in ihnen steckt, bewies Matthias E. Gahr am Mittwochabend, den 26.09, bei seinem etwas anderen BuchBesuch in der Klosterbuchhandlung der Abtei Münsterschwarzach. Während des einstündigen Klavierkonzerts waren die Zuhörer eingeladen, der Energie der Verse im meditativen Gesang nachzuspüren.

Für sein Programm hat der Liedermacher bewusst lebensbejahende und lebensnahe Psalmen ausgewählt und vertont – passend zu dem verheißungsvollen Vers „und dein Leben blüht auf“. Dabei war es ihm wichtig zu zeigen, dass die Psalmen trotz ihres Alters nicht an Aktualität verloren haben. Im Gegenteil, die Verssammlung spiegelt den Erfahrungsschatz vieler Generationen wider. Liebe, Freude, Vertrauen, Verlust und Hoffnung – die ganze Bandbreite menschlicher Empfindungen lässt sich in ihnen finden, so der Produktionsleiter des Vier-Türme-Verlags.

Dass die Psalmen durch die Jahrhunderte hindurch fast unverändert weitergegeben wurden, machten sie zu etwas ganz Besonderem. „Diese Texte wurden von so vielen Christen im Laufe der Zeit gebetet. Und auch Jesus hat dieselben Worte verwendet. Selten fühle ich mich ihnen und ihm so nahe, wie in den Momenten, in denen ich die Psalmen singe.“

Genau dies konnten die ca. 30 Besucher am Mittwochabend nun ebenfalls erleben. Nach den ersten, noch zaghaften Tönen stimmten die Zuschauer immer kraftvoller mit ein – mitunter sogar zweistimmig. Der meditative Rhythmus und die sich wiederholenden Melodien gaben den Zuhörern Raum, die Worte der Psalmen auf sich wirken zu lassen und so ihre Bedeutung ganz für sich neu zu erfahren. Mit dem Segenswunsch des Psalms 121 „Der Herr behüte dein Gehen und Kommen“ beschloss der Komponist und Sänger das Konzert und entließ die Besucher in eine sicherlich klangvolle Nacht.

Wer die Originaltexte zu den Psalmenmelodien nachlesen möchte, kann dies im „Münsterschwarzacher Psalter“ tun. Die Übersetzung, die von den Mönchen dieser Benediktinerabtei angefertigt wurde, ist nicht nur Grundlage der Vertonungen von Matthias Gahr, sondern auch für das Benediktinische Antiphonale.

Informationen zu weiteren Veranstaltungen mit Matthias Gahr, solo und auch mit seiner Band „Sternallee“ finden Sie auf seiner Website.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.