Der 09. Dezember – Mit Martin Kämpchen

Autor Martin Kämpchen lebt und arbeitet seit 1973 in Indien. Nach Deutschland kommt er nur noch für kurze Besuche. Das ist in diesem Jahr natürlich anders. Und so erlebt er zum ersten Mal seit 50 Jahren Advent und Weihnachten in Deutschland.

Wie man in Indien Weihnachten feiert, davon erzählt er heute. Und weshalb man ihn im Advent nur mit einer roten Mütze auf dem Kopf sehen wird, verrät er uns auch noch.

Über den Autor

Martin Kämpchen ist ein Wanderer zwischen den Kulturen. 1948 in Boppard am Rhein geboren, studierte er Germanistik, Theaterwissenschaft, Philosophie und Romanistik in Saarbrücken, Wien und Paris.

Ab 1973 arbeitete er in Kalkutta als Deutschlektor. Er lebte mit Hindu-Mönchen und mit Jesuiten zusammen und studierte an der TagoreUniversität in Santiniketan (nördlich von Kalkutta). Dort wohnt er bis heute und arbeitet als Schriftsteller, Übersetzer von Tagore und Ramakrishna, als Herausgeber und Journalist für das Feuilleton der FAZ.

Im Vier-Türme-Verlag erschien von ihm zuletzt das Buch "Was das Leben leuchten lässt". Darin nimmt er die Leser*innen mit auf seine Reisen und an die ORte und zu den Begegnungen, die wirklich berühren. Seine Beobachtungen und Gedanken öffnen den Blick für das Außergewöhnliche im eigenen Leben und für die Momente, die das Leben leuchten lassen.

Einen Blick ins Buch erhalten Sie hier:

Kontakt

Vier-Türme GmbH
Verlag
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach/Abtei

Telefon: 09324/ 20 292
(Mo-Do von 8-17 Uhr; Fr 8-15 Uhr)
Fax: 09324/ 20 495
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Bestellungen

Für Brot- und Fleischbestellungen, die Sie in Klosterbäckerei oder Klostermetzgerei abholen und
nicht über unseren Shop bestellen können, nutzen Sie bitte folgende Rufnummern:

Bäckerei: 09324/ 20 414
Metzgerei: 09324/ 20 491