Der 02. Dezember – mit Marlene Fritsch

Ob Klausenmann, Hefemänne, Grättimaa, Bubbelai, Stutenkerl oder ganz schlicht Weckmann – egal wie sie genannt werden, in der Adventszeit jedenfalls lebt das leckere Hefegebäck gefährlich.
Autorin Marlene Fritsch ist daran nicht unschuldig.

Lob auf den Weckmann

Rosinenaugen, Mondgesicht,
da liegt er nun, der kleine Wicht.

Frisch gebacken duftet er,
als ob vom Himmel darin wär.

Gerade noch für schön befunden,
ist auch schon ein Arm verschwunden.

Um ein Bein ist’s auch nicht schade,
dick bestrichen mit Marmelade.

Der Kopf kriegt einen Butterhut,
steht im ausgesprochen gut

und schmeckt wirklich fein.
Noch ein Bein!

Lieber Weckmann, verzeihe mir,
es bleibt kein Krümel übrig von dir.

Egoismus liegt mir fern,
doch dich hab ich zum Fressen gern.

Adventliches Weckgedicht von Marlene Fritsch

Über die Autorin

Eigentlich wollte Marlene Fritsch Lehrerin werden, bevor ihr die Liebe zu den Büchern dazwischen kam. Neben dem Studium jobbte sie in einem Antiquariat und merkte schnell, was sie eigentlich machen wollte: Bücher.

Sie zog von Trier nach Stuttgart, arbeitete dort zunächst als Volontärin und später als programmverantwortliche Lektorin. 2008 machte sie sich schließlich selbstständig. Seitdem betreut sie als freiberufliche Lektorin die verschiedensten Autor*innen und Buchprojekte  unter anderem auch für den Vier-Türme-Verlag.

Das Büchermachen kennt Marlene Fritsch aber von allen Seiten: Sie verfasst nämlich nicht nur Gedichte, sondern schreibt auch Bücher. So erscheint im Frühjahr ihr neues Buch "Echt ich. Wie man sich selbst begegnet".

Weitere spannende Bücher von Marlene Fritsch gibt es im Onlineshop des Kloster Münsterschwarzach.

Kontakt

Vier-Türme GmbH
Verlag
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach/Abtei

Telefon: 09324/ 20 292
(Mo-Do von 8-17 Uhr; Fr 8-15 Uhr)
Fax: 09324/ 20 495
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Bestellungen

Für Brot- und Fleischbestellungen, die Sie in Klosterbäckerei oder Klostermetzgerei abholen und
nicht über unseren Shop bestellen können, nutzen Sie bitte folgende Rufnummern:

Bäckerei: 09324/ 20 414
Metzgerei: 09324/ 20 491