Hugo de Balma, Harald Walach (Hg.)

Die Wege nach Sion trauern - Viae Sion lugent

Quellen der Spiritualität

24,00 € *
Quellen der Spiritualität, Band 13, 295 Seiten, broschiert, 14,0 x 21,0 cm, ISBN 978-3-89680-713-7
Grundlagen der westlichen Mystik

„Die Wege nach Sion trauern“ wurde von dem Kartäusermönch Hugo de Balma vermutlich in den Jahren 1250 bis 1272 verfasst und beschreibt den dreifachen Weg zur Gotteserkenntnis der mystischen Theologie: den Weg der Reinigung, der Erleuchtung und der Vereinigung. Bei diesem Quellentext der christlichen Spiritualität war seinerzeit der Gedanke provokativ, dass jeder Mensch, ganz gleich welchen Bildungsstandes, Gott erkennen kann. Nach Hugo de Balma ist Bildung sogar für eine Gottsuche hinderlich.

Die Gedanken des Kartäusermönchs bildeten die Grundlage für spätere Mystiker, wie Meister Eckhart, Teresa von Ávila oder Johannes vom Kreuz.

Übersetzt von Harald Walach.

 

Einen Einblick ins Buch finden Sie hier:

Die Wege nach Sion-viae-sion-lugent

 

 

 
Ihr Kommentar
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 


* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten