Thomas Keating

Das kontemplative Gebet

19,90 € *

13,5 x 20,5 cm, 221 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-89680-554-6
Der Begleiter für den christlich-spirituellen Weg

Kontemplation ist ein Weg, das Wirken Gottes in uns und unserem Leben wahrzunehmen. Mit Hilfe eines kurzen Gebetes kommt unser Geist zur Ruhe und unsere Aufmerksamkeit richtet sich nach innen.

Thomas Keating bietet eine Einführung in die Grundlagen der Kontemplation für die heutige Zeit. Dabei verbindet er klassische christliche Lehren mit Erkenntnissen der modernen Psychologie und zeigt, wie man durch Meditation zu innerer Freiheit gelangen kann. Das Buch erklärt, warum spirituelle Praxis wichtig für unser Leben ist und wie wir Kontemplation in unseren Alltag integrieren können.

Für alle, die eine Begleitung für den Weg der Kontemplation suchen.

Thomas Keatings Buch erschien im amerikanischen Original unter dem Titel "Invitation to love".

 

 

Aus dem Kapitel „Programmierung des Glücks“:

Das kontemplative Gebet spricht die Natur des Menschen an einer ganz entscheidenden Stelle an: Dieses Gebet heilt die emotionalen Verletzungen eines ganzen Lebens. Es eröffnet die Möglichkeit, schon in dieser Welt die Verwandlung in Christus zu erleben, zu der das Evangelium uns einlädt. (…) In der christlichen Tradition wird diese Reise zumeist als ein Aufstieg dargestellt. Bilder von Leitern und Wegen nach oben gibt es zuhauf. Aber für die meisten von uns, die diese Reise heute unternehmen, in unserer Zeit, in der das Wissen über die Entwicklungspsychologie und das Unbewusste so weit verbreitet ist, muss man vielleicht eher von einem Weg in die Tiefe sprechen. (…) Unsere spirituelle Reise beginnt nicht bei Null. Wir bringen ein fertig gepacktes Paket von Wertevorstellungen und vorgefassten Ideen mit, die bearbeitet und neu ausgerichtet werden müssen (…).


Aus dem Kapitel „Die vier Einwilligungen“:

Echte Askese hat nichts mit einer Zurückweisung der Welt zu tun, sondern mit der Annahme von allem, was gut, schön und wahr ist. Askese bedeutet zu lernen, wie wir unsere Möglichkeiten und die guten Dinge dieser Welt als Gottes Gaben nutzen, statt als Ausdruck von Selbstsucht. Askese ist im Grunde genommen die Wertschätzung von allem, was gut ist, auf jeder Stufe unserer menschlichen Entwicklung, und die Integration der echten Werte jeder Ebene, wenn wir zur nächsten weiterschreiten.

 

 
Ihr Kommentar
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 


* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten