Anselm Grün

Die Salbung der Kranken - Trost und Zärtlichkeit

12,90 € *
60 Seiten, gebunden, 16,0 x 21,0 cm, ISBN 978-3-87868-170-0
Trost und Zärtlichkeit

Frauen und Männer, die ihre kranken Angehörigen pflegen oder sich in der ehrenamtlichen Hospizarbeit engagieren, Ärzte, Krankenschwestern und Krankenhausseelsorger - täglich werden in Kirche und Gesellschaft Menschen mit Krankheit und Sterben konfrontiert. Dabei gewinnt die Krankensalbung auch für viele, die nicht mehr in die Kirche gehen, immer mehr an Bedeutung.

Pater Anselm Grün erklärt den zärtlichen und sinnlichen Ritus dieses Sakramentes, das dem Kranken Heilung und Trost schenken kann und setzt sich mit der Frage auseinander, was Krankheit für Christen bedeutet.

 

Aus der Einleitung

Das Sakrament der Krankensalbung ist eingebettet in die Sorge der Kirche für die Kranken. Die Kirche versteht ihren Dienst an den Kranken als seelsorgerliche Betreuung und Begleitung. Wer an der Krankheit leidet, gerät nicht nur in eine körperliche, sondern auch in eine psychische Krise. So braucht er den Beistand eines Menschen, der ihm zuhört und zu ihm steht. Der Dienst der Kirche findet seinen tiefsten Ausdruck im Sakrament der Krankensalbung. Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil ist die Krankensalbung wieder mehr in den Blick geraten. Sie wird nicht mehr nur als letzte Ölung verstanden, sondern als Stärkung des Kranken in seiner körperlichen und seelischen Gefährdung, in die er durch Krankheit geraten ist.


 
Ihr Kommentar
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 


* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten