Bertold Ulsamer

Schuld verstehen und heilen

Münsterschwarzacher Kleinschriften

8,90 € *

125 Seiten, broschiert, 10,5 x 18,5 cm, Münsterschwarzacher Kleinschrift Band 183, ISBN 978-3-89680-583-6
Sich selbst und anderen verzeihen

Jeder von uns kennt Schuldgefühle. Gewissensbisse oder Reuegefühle treffen unser Innerstes und bringen uns mit schmerzlichen Gefühlen in Berührung. Schuld ist aber nicht gleich Schuld: Man muss genau hinschauen, um die enormen Unterschiede hinter dem kleinen Wort zu erkennen.

Bertold Ulsamer stellt diese Formen in ihrer Unterschiedlichkeit und in ihren Gemeinsamkeiten dar. Gleichzeitig zeigt er einfühlsam und nachvollziehbar die Möglichkeiten auf, mit Schuld umzugehen und Lösungen zu finden. So können wir unsere Schuldgefühle verstehen, überwinden und schließlich heilen.

 

Aus der Einleitung:

(…) Ein Schwerpunkt meiner Ausführungen ist dabei die Frage: Was ist persönliche Schuld? Was geschieht zwischen einem Täter und einem Opfer? Und daraus folgend: Wie geht ein Täter mit seiner Schuld um? Gibt es Heilung? Gibt es Versöhnung? Es gibt noch weitere Spielarten von Schuld. Da sind beispielsweise die Schuldgefühle desjenigen, der sich selber für etwas verurteilt. Schuld kann auch zur Abwehr heftiger Gefühle genutzt werden. Schließlich gibt es noch die vielen Facetten der Schuld, die im Verhältnis zwischen Kindern und Eltern eine Rolle spielen.

Aus „Schuld als Barriere gegen Gefühle“:

Hilflosigkeit und Schmerz sind Gefühle, die kaum auszuhalten sind. Wenn ich einen Verantwortlichen finde, dann kann ich die Illusion aufrechterhalten, Leben und Tod seien zu steuern. Ich bin nicht hilflos. Wenn man nur richtig gehandelt hätte, wäre man vor der Katastrophe verschont geblieben. Alle gedankliche Kraft wird eingesetzt, um sich an dieses Trugbild zu klammern. Mit der Schuldsuche fühlt man sich dem Schicksal und dem Leben nicht ausgeliefert, sondern behält es ein Stück weit in der Hand. Wenn man irgendjemandem oder irgendetwas die Schuld gibt, dann spielt dabei immer der Gedanke eine Rolle: Es hätte ja auch anders kommen können, wenn…Eine mögliche rettende Alternative bleibt also immer bestehen und setzt sich in den Köpfen der Betroffenen fest.

 

 
Ihr Kommentar
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 


* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten