Scheele, Paul-Werner

Dr. theol. Paul-Werner Scheele, geboren 1928, studierte 1947-1951 Philosophie und Theologie an der Philosophisch-Theologischen Akademie in Paderborn und der Ludwig-Maximilians-Universität in München und wurde 1952 zum Priester geweiht.

1952-1962 war er als Pfarrseelsorger und Religionslehrer in Paderborn eingesetzt, bis er 1962 Assistent am Dogmatischen Seminar der Julius-Maximilians-Universität Würzburg wurde.

1964 promovierte er an der Universität Würzburg und hatte 1965 eine Professur an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Fulda, 1966 die Professur für Fundamentaltheologie an der Ruhr-Universität Bochum, 1970 die Professur für Dogmatik an der Universität Würzburg und 1971-1979 die Professur für Dogmatik an der Theologischen Fakultät in Paderborn inne.

1975-1979 war er Weihbischof in Paderborn, 1979-2003 Bischof von Würzburg. Er wirkte in verschiedenen ökumenischen Gremien mit, so war er z.B. auch Mitglied im Päpstlichen Rat für die Förderung der Einheit der Christen (seit 1984).
* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten