Petyt, Maria

wurde 1623 in Haezebroeck (Flandern) geboren. Sie ging bei Franziskanrinnen des dritten Ordens ihres Elternhauses zur Schule und äußerte bereits als kleines Mädchen erstmals den Wunsch ins Kloster zu gehen. Als junge Frau trat sie dann in den Orden der Augustinerinnen ein und ging schließlich zu dem Karmeliten in Genf.

Maria Petyt führte über dreissig Jahre Aufzeichnungen über ihre innere Entwicklung und entwarf damit Dokument über ihr Leben mit seinen Höhen und Tiefen.

Bis zu ihrem Tod 1677 lebte sie in stiller Abgeschiedenheit in in Mechelen.

Die ungewöhnliche Formkrft ihrer Sprache machte sie zu einer der großen Prosaistinnen im niederländischen Sprachraum des 17. Jahrhunderts.

* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten