Deutscher Evangelischer Kirchentag 2017

Vom 24. bis zum 28. Mai war es wieder soweit: Über 100.000 Christen und Christinnen aus der ganzen Welt folgten der Einladung des 36. Evangelischen Kirchentags nach Berlin – und unsere Hauptstadt war für fünf Tage wie verwandelt. An allen Ecken und Enden der Stadt konnte man die verbindende Kraft des Glaubens beobachten. Bei über 2.500 Veranstaltungen kamen die Gläubigen zusammen, beteten, feierten gemeinsam Gottesdienst, stimmten Lieder an oder diskutierten angeregt und manchmal kontrovers über Gott und die Welt. Berlin, die große Stadt, die niemals schläft, leuchtete im farbenfrohen Orange des Kirchentags.

Auch dieses Mal war eine Delegation des Vier-Türme-Verlags auf dem Kirchentag anzutreffen. Br. Linus Eibicht OSB, Verlagsleiter, reiste gemeinsam mit Frau Verena Lindenthal, Leiterin des Bereichs Marketing und Vertrieb, und Br. Samuel Paulus, Verantwortlicher in der Klosterbuchhandlung der Abtei Münsterschwarzach, nach Berlin. An dem sehr gut besuchten Stand in der Kirchentagsbuchhandlung waren die Besucher eingeladen, das spannende Verlagsprogramm kennenzulernen. Schnell entstand hier ein Ort des Austausches und Dialogs über Glauben, Spiritualität und christliche Lebenswirklichkeit.

Zudem konnten die Besucher des Kirchentags einige der Autoren des Vier-Türme-Verlages wie Pierre Stutz („Vom Leben berührt“), Sr. Anna-Maria aus der Wiesche („Kloster auf Evangelisch“), oder auch Clemens Bittlinger („Herr, kehre ein in dieses Haus“) hautnah erleben. Mit großem Engagement gestalteten die Autoren den Kirchentag auf vielfältige Weise mit. So stellte auch Pater Anselm zwei seiner neuen Bücher auf der Autorenbühne der Kirchentagsbuchhandlung vor. Bei einer Lesung aus seinem Buch „Von Gipfeln und Tälern des Lebens“ ließ der Benediktinermönch die Zuhörer an seiner persönlichen Rückschau auf sein bisheriges Leben teilhaben und begeisterte sie mit seinen inspirierenden Worten. Tags darauf erörterte er im gemeinsamen Gespräch mit Nikolaus Schneider, dem ehemaligen EKD-Ratsvorsitzenden und Mitautor von „Luther gemeinsam betrachtet“, die Bedeutung Martin Luthers für die moderne Gesellschaft.

Auf diese Weise vergingen fünf erlebnisreiche und bunte Tage voller Anregungen und Impulse für den Alltag und das Leben als Christ. Doch, wie heißt es so schön: Nach dem Kirchentag ist vor dem Kirchentag. In diesem Sinne freuen wir uns bereits auf den 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund und laden Sie herzlich ein, uns auch dort an unserem Stand zu besuchen.

 
Übersicht Nachrichten