Dein Wille geschehe - Geistliche Betrachtungen zum Gethsemanegebet

Münsterschwarzacher Kleinschriften

Dein Wille geschehe - Geistliche Betrachtungen zum Gethsemanegebet
6,60 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

    84 Seiten, broschiert, 10,5 x 18,5 cm, Münsterschwarzacher Kleinschriften Band 153 Band-Nr.
  • 978-3-87868-653-8
"Dein Wille geschehe" ist – als bekannter Teil des Vater Unsers – die verkürzte... mehr
Ein Herzensgebet für Menschen für heute

"Dein Wille geschehe" ist – als bekannter Teil des Vater Unsers – die verkürzte Kernaussage des Gebetes Jesu im Garten Gethsemane nach dem letzten Abendmahl.

"Dein Wille geschehe" kann so als immerwährendes Herzensgebet (wie ein Mantra) wiederholt gesprochen zu einem ständigen Segensbegleiter werden.

Olav Hanssens Auseinandersetzung mit dem Gebet "Dein Wille geschehe" lehrt, dass dieser Satz nicht als blinde Hingabe zu verstehen ist, sondern als wohlwollende Zusage Gottes an die Menschen. "Mein Vater, nicht wie ich will, sondern wie du willst" ist auch das Leitmotiv der Gethsemane-Bruderschaft, deren Gründer der Autor Olav Hanssen ist.

Die Herausgeberin Katharina Heyden hat verschiedene geistliche Betrachtungen zum Gethsemane-Gebet, die Olav Hanssen im Rahmen einer Einkehrwoche im ehemaligen Domkloster Ratzeburg gehalten hatte zusammengefasst, in schriftliche Form gebracht und überarbeitet.

Das Buch ist zum 1. Todestag von Olav Hanssen im Februar 2006 erschienen.

Weiterführende Links zu "Dein Wille geschehe - Geistliche Betrachtungen zum Gethsemanegebet"
Aus dem Kapitel „Wachet und betet“: <?xml:namespace prefix = o>  ... mehr

Aus dem Kapitel „Wachet und betet“: <?xml:namespace prefix = o>

 

Das Gethsemanegebet „Mein Vater, nicht wie ich will, sondern wie du willst“ ist ein Herzensgebet. Im Unterschied zu anderen Gebeten, in denen wir unsere eigenen Nöte und Wünsche vor Gott zum Ausdruck bringen, geht es im Herzensgebet darum, dass Gott sich zur Sprache bringen möge. Deshalb ist das Herzensgebet eine kurze Formel, der Bergpredigt gemäß: „Wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden gehört, wenn sie viele Worte machen. Darum sollt ihr ihnen nicht gleichen. Denn euer Vater im Himmel weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet.“ (Mt 6,7-8)

Erbe und Auftrag |   Januar 2008 "Für einen breiten Leserkreis Einladung,... mehr

Erbe und Auftrag | Januar 2008
"Für einen breiten Leserkreis Einladung, Verheißung und vor allem - Gebetsschule"

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Dein Wille geschehe - Geistliche Betrachtungen zum Gethsemanegebet"
Ihr Kommentar
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen